Kaum zu glauben: der Traiskirchen Run am 24.Juni

setzt bereits den letzten sportlichen Höhepunkt der TT 2018!

Start und Ziel ist im Sportzentrum Traiskirchen. Ein 5 Km langer Rundkurs führt zunächst zum Hauptplatz von Traiskirchen und dann in die Stadtrandsiedlung und wieder zurück zum Sportzentrum. Auf dem Programm stehen ein 5 Km und ein 10 Km Lauf sowie ein Nordic Walking Bewerb über 5 Km. 

Ein besonderer Höhepunkt ist der Teambewerb über 5 Km für Dreierteams : er ist offen für Firmenteams, Vereine, Organisationen, Familien, Laufgemeinschaften und alle, die gerne gemeinsam laufen. Die Zeiten der drei Teilnehmer werden addiert. 

Auch die Läufe für Jugendliche und Junioren (Jahrgang 2002 bis 1998) führen über 5 Km Distanz.

Die Kinderläufe werden auf der Laufbahn des Sportzentrums Traiskirchen durchgeführt. Die Distanzen betragen für Knirpse (Jahrgang 2011 und jünger) sowie für Kinder I (Jahrgang 2010 bis 2009) 400 Meter; für die Kinder II, Schüler I und II (Jahrgang 2008 bis 2003) 800 Meter. 

Für die ersten drei eines jeden Wettbewerbs gibt es Pokale. Jeder Finisher erhält eine Urkunde,
und bei den Kindern erhalten alle Finisher eine Erinnerungsmedaille. 

Jeder Teilnehmer (ausgenommen Kinderläufe) am Traiskirchen Run erhält ein tolles Starterpaket mit vielen Interessanten Goodies und Gutscheinen.

Der TraiskirchenRun präsentiert sich als Event für die ganze Familie mit tollem Rahmenprogramm: 

Nach den Bewerben findet in der Eislaufhalle die Siegerehrung statt. Dabei gibt es ein tolles Unterhaltungsprogramm für Jung und Alt, Grillstationen, Sport- und Spielevents für die Jüngsten und eine Riesentombola mit attraktiven Preisen.

Nähere Infos auf dieser Seite unter Läufe / Traiskirchen Run und www.traiskirchenrun.at

Badener Sparkassen Stadtlauf presented by TUI: Auch 2018 ein rundum gelungenes Event für die ganze Familie!

Österreichischer Halbmarathon-Sieg bei den Damen

 

Wie schon in den Jahren zuvor lässt sich Badens Laufevent des Jahres als voller Erfolg verbuchen. Bei schönem Wetter und bester Stimmung sind am vergangenen Sonntag in Baden zehn Laufbewerbe über die Bühne gegangen. Knapp 1.400 Laufbegeisterte versammelten sich am Sonntagvormittag am Grünen Markt. Das bunte Rahmenprogramm erfreute Groß und Klein. Nicht zuletzt können sich auch die sportlichen Ergebnisse sehen lassen: Den Halbmarathon hat bei den Damen die österreichische Vorjahressiegerin Diana Berisa-Klusoczki mit einer Zeit von 1:31:39 für sich entschieden.


„Der Badener Stadtlauf war auch dieses Jahr wieder eine sehr gelungene Sport-Veranstaltung auf die wir stolz sein dürfen. Es freut uns, dass auch das Rahmenprogramm so gut von den Läufern und Fans angenommen wurde. Das motiviert uns, das Event immer weiter auszubauen. Man darf also schon auf nächstes Jahr gespannt sein“ , freut sich Veranstalter Richard Rohr von der Agentur Vision05.

Sportliche Highlights

Beim Badener Halbmarathon über 21,1 km setzte sich der Schwede Kristoffer Linna mit einer Zeit von 1:20:57 durch. Bei den Damen gewann wie im Vorjahr die Österreicherin Diana Berisa-Klusoczki. 1:31:39 brauchte sie für den Rundkurs durch Baden.
Den Sieg beim Sparkassenlauf über 10 km holte sich der Österreicher Mario Bauernfeind. Bei den Damen konnte ebenfalls eine Österreicherin den Sieg nach Hause holen. Caroline Cherono hat den Lauf durch die Innenstadt für sich entschieden.
Ein besonderes Highlight war wieder der 7km lange Sojarei-Frauenlauf, der unter anderem durch das wunderschöne Rosarium führt. Die Österreicherin Christa Wallner konnte als erste durchs Ziel laufen.

„fit&work“- Messe zur Einstimmung auf das Laufevent

Das Rahmenprogramm wurde von Läufern, Angehörigen und Fans freudig aufgenommen, was sich an der großen Anzahl an Gästen zeigte. Erstmalig hat das Rahmenprogramm schon am Vortag des Laufes begonnen. Bereits am Samstag Nachmittag haben sich zahlreiche Gäste am Brusattiplatz zu einer „fit&work“- Messe eingefunden. Unternehmen aus der Region haben dort ihr Angebot zu Fitness, Wohlbefinden und Gesundheit vorgestellt. Ab 18.00 fand eine Podiumsdiskussion zum Thema betriebliche Gesundheitsvorsorge statt, die von vielen interessierten Zuschauern verfolgt wurde. Dieses Side-Event fand in Kooperation mit Frau in der Wirtschaft statt.

Yoga, Massagen und Zaubershow

Am Tag des Laufes sorgten Yoga-Stunden als Warm-Up und kostenlose Massagen für das körperliche Wohl der Sportler. Zur guten Stimmung bei Läufern und Zuschauern beigetragen, haben das leckere Gastronomie-Angebot und die musikalische Untermalung entlang der Strecke. Die Jüngsten kamen im Kinderareal mit Hüpfburgen und einer Zaubershow voll auf ihre Kosten. Ein Tag, den man nicht so schnell vergisst. Ein Erinnerungsfoto konnte vor Ort am Hashtag-Printer der Sparkasse Baden ausgedruckt und mitgenommen werden.

Der Badener Sparkassen Stadtlauf presented by TUI ist für dieses Jahr Geschichte und deshalb darf man schon jetzt aufs nächste Jahr gespannt sein!

 

Links:
www.badenerstadtlauf.at
www.facebook.com/badenerstadtlauf

Baden lädt ein: 18. Badener Stadtlauf presented by TUI - am 17.Juni 2018

Der 18. Badener Sparkassen Stadtlauf presented by Tui punktet auch heuer wieder mit einem attraktiven 5km langen Rundkurs durch die Innenstadt und einem romantischen 3km langen Kurs durch das Rosarium. Bewerbe wie Halbmarathon, 10km, 5km, problem Inklusionslauf, Kinderläufe sowie ein eigener Frauenlauf (7km) durch den Doblhoffpark (Rosarium) stehen zur Auswahl.

Als Teamläufe werden allen Firmen oder Organisationen der Firmenlauf über die Stadtrunde (zu 3. im Team, Zeiten werden addiert) sowie allen Frauen der Staffel Frauenlauf über die Parkrunde (zu 3. jeweils 3,5 km mit Staffelübergabe) angeboten.

Am Samstag findet im Rahmen des Events ab 14.00 Uhr die neue Gesundheitsmesse mit regionalen Ausstellern für alle Läuferinnen und Läufer statt. 

Der Badener Sparkassen Stadtlauf presented by Tui ist ein Event für die ganze Familie!

Ein aufwendig gestaltetes Starterpaket mit zahlreichen Goodies und vielen Gutscheinen, z.B. der Römertherme Baden (2 Stunden Gratis Thermenbesuch) warten auf alle TeilnehmerInnen.

Weiters gibt es Finisher-Medaillen für alle TeilnehmerInnen des Halbmarathons, Frauenlaufs, Inklusionslaufs und der Nachwuchsläufe.
Die Läufer erwartet unter anderem:

  • Gratis Massagen für alle StarterInnen
  • ein umfassendes Starterpaket (2 Stunden Gratis Wellness Gutschein für die Römertherme, Recheis Nudeln, Gutscheine zahlreicher Sponsoren, etc.
  • Gesundheitsmesse am Samstag, 16.6. ab 14 Uhr
  • Umfangreiches Rahmenprogramm für Kinder (Hupfburgen, Kindershows, etc.)
  • Gratisparken (nur für LäuferInnen) im Parkhaus Römertherme (beim Brusattiplatz, Achtung begrenzte Parkplatzanzahl!). Die Ausgabe der Ausfahrkarten erfolgt bei der Startnummernausgabe
    • Nähere Informationen, Streckenbeschreibungen und Startzeiten finden Sie auf dieser Website unter Läufe / Badener Stadtlauf und auf www.badenerstadtlauf.at


    Jedes Jahr besonders: der Heiligenkreuzer Wappenlauf, heuer am 10.Juni 2018

    27. Heiligenkreuzer Wappenlauf

    und

    Nordic Walking
    „Charity Run“
    „Kindertraum“

    am 10. Juni 2018
    veranstaltet von der Dorfgemeinschaft Heiligenkreuz-Siegenfeld

     Der Heiligenkreuzer Wappenlauf ist nicht nur läuferisch aufgrund seiner Streckenführung etwas Besonderes: die Veranstalter , die Dorfgemeinschaft Heiligenkreuz-Siegenfeld, widmen den Lauf auch heuer wieder einem guten Zweck:
    der Erlös der Veranstaltung wird der Stiftung "Kindertraum" zur Verfügung gestellt.
    Damit möchten die Veranstalter schwer kranken oder behinderten Kindern z.B. eine Therapie ermöglichen, um deren Lebensqualität zu verbessern. Bei der Online-Anmeldung gibt es die Möglichkeit, direkt mit dem Nenngeld zu spenden. Bei der Startnummernausgabe und während der Laufveranstaltung werden Spendenboxen aufgestellt sein. 

    Schon jetzt großen Dank an alle Spender.

    Die LäuferInnen erwartet unter Anderem:

    • Geldpreise für die Tagessieger des Hauptlaufs (€ 100!).
    • Pokale/Medaillen für die Klassensieger und Platzierten beim Kinder-, Schüler-, Jugend-, Hobby- und Wappenlauf.
    • Medaillen für alle Knirpse und Nordic Walking im Anschluss an ihre Läufe.
    • Der Erlös unserer Veranstaltung wird der „Stiftung Kindertraum“ zur Verfügung gestellt. 
    weitere Informationen auf dieser Seite unter Läufe / Heiligenkreuzer Wappenlauf oder www.wappenlauf.at

    St. Laurent-Lauf 2018

    Streckenrekord gefallen, Teilnehmerrekord ausgeblieben

     

    /p>

    Bei hochsommerlichen Temperaturen ging der achte Tattendorfer St. Laurent-Lauf im Rahmen der Thermentrophy am 3.6.2018 über die Bühne. 398 LäuferInnen stellten ihre Kondition und Hitzeverträglichkeit unter Beweis, lediglich 3 Teilnehmer mussten den Lauf vorzeitig beenden und aufgeben. Mehr als 30 angemeldete Läufer blieben dem Rennen fern und gingen nicht an den Start, ein Teilnehmerrekord blieb damit aus.

    Bei den Damen siegte die zwanzigjährige Favoritin Lena Millonig in einer Zeit von 37:05 auf der 10k Strecke souverän. Bei den Herren ging Europameisterschaftsteilnehmer Christian Steinhammer von Beginn an in Führung und konnte in bestechender Manier den bisher von Valentin Pfeil gehaltenen Streckenrekord unterbieten. Seine Zeit über die 10k Strecke: 31:16. Wie bereits zur Tradition geworden, wurden die beiden Gesamtsieger in besten Tattendorfer Rotweinen aufgewogen. Die Gesamtsieger des 5k Schneebergblick-Runs Conny Fürlinger und Matthias Bauer erhielten als Siegerpreise schöne Laurent Geschenkkörbe. Schnellste Tattendorferin über die 10k Strecke war wie zuletzt im Jahr 2008 Claudia Berger, bei den Herren konnte Michael Schulz seinen Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen. Die schnellsten Winzer kommen diesmal wieder aus Tattendorf: die Geschwister Maria Trink und Andreas Knötzl vom Weingut Knötzl in der Badner Straße 7 holten die Titel nach Tattendorf zurück. Eine Auszeichnung für die Gemeinde Tattendorf als Veranstalter war, dass der dreiundsechszigjährige Dietmar Millonig, Europameister und mehrfacher Welt- und Olympiateilnehmer, mitten im Feld der Hobbyläufer über die 5k Strecke an den Start gegangen war und die Altersklasse M-60 für sich entscheiden konnte.

    Die Stimmung unter den AthletInnen und unter den Zuschauern war prächtig und viele nutzten die Gelegenheit um diesen wunderbaren Lauftag in der gemütlichen Atmosphäre des Tattendorfer Großheurigen ausklingen zu lassen. Die glückliche Gewinnerin des Hauptpreises - eine Reise zur Leichtathletik Europameisterschaft in Berlin – kommt aus Tattendorf: Martina Gölles war mit der Glückszahl 811 in das Rennen gegangen und wurde 5. in der Klasse W30 in einer Zeit von 1:00:24 über die 10k Strecke. Organisationsleiter Peter Stampfl bedankte sich abschließend bei allen Mitwirkenden und lud zum 9. Tattendorfer St. Laurent-Lauf am 2.6.2019 mit dem Salzburger Peter Herzog, Europameisterschaftsteilnehmer im Marathon, ein.

    Laufen durch den Weingarten: Tattendorf lädt am 3.Juni zum St. Laurent-Lauf

    Der Weinort Tattendorf bietet im Zuge der Thermentrophy ein Lauferlebnis der besonderen Art.
    Im Rahmen des bekannten Tattendorfer Großheurigen findet zum achten Mal der Tattendorfer St.Laurent-Lauf statt. 

    Der gemütliche Rahmen, eine abwechlungsreiche Strecke und die Gastfreundschaft der Tattendorfer Winzer geben dem Rennen ein ganz besonderes Flair. 

    Spitzen- und Hobbyläufer gleichsam haben die Chance den Weinort am Sonntag, dem 3. Juni 2018 über 5 und 10 Kilometer kennenzulernen.

    Die Teilnehmer erwartet eine attraktive Mischung aus Cross- und Straßenlauf: 
    der Start/Ziel-Bereich befindet sich inmitten des Großheurigengeländes, die Laufstrecken selbst sind vielfältig und führen einerseits durch die Tattendorfer Auen und andererseits durch die Weingartenrieden.
    Das Besondere am Tattendorfer St. Laurentlauf: die Sieger des Hauptlaufes bei Damen und Herren werden in Tattendorfer St. Laurent – der auch international geschätzten Rotweinsorte unserer Winzer – aufgewogen.

    Nähere Informationen zu Laufstrecken, Dusch-und Parkmöglichkeiten auf dieser Seite unter Läufe / Tattendorf oder www.laurentlauf.at

    auf zur 2. Halbzeit! Station 6 der TT 2018 ist der Akademieparklauf Wr. Neustadt am 27.Mai!

    Der 26. Akademieparklauf findet im Laufparadies der Wr. Neustädter, einem wunderschönen Parkgelände mitten in der "Allzeit Getreuen" nahe einem der Wahrzeichen von Wiener Neustadt, dem Wasserturm statt. 
    Der 5 km Raiffeisenlauf (1 Runde) und der 10 km (2 Runden) werden auf einer neuen GPS vermessenen Strecke gelaufen.

    Siegerehrung für alle Bewerbe ab 12.30 Uhr.

    Am Mittwoch, 23.Mai, findet noch einmal ein Kostenloses "Schnuppertraining" im Akademiepark (Sportplatz) statt- ideal zum Kennenlernen und Vorbereiten: Info auf http://hsv-marathon-wn.at/ 

    Die Läufer erwartet unter anderem:

     

    • Trophäen/Pokale für die ersten Drei jeder Laufklasse und Nordic Walking
    • Medaillen für alle Knirpse, Kinder, Schüler.
    • Starterpaket für alle Läufer mit zahlreichen Goodies
    • Es gibt ein Verpflegungszelt mit Speisen und Getränken.
    • Tombola: Die LäuferInnen nehmen an der Tombola teil

    Weitere Informationen über Streckenverlauf und interessante Lauf-News auf dieser Seite unter Läufe / Akademieparklauf oder auf http://hsv-marathon-wn.at/

    Abendliches Lauferlebnis : der Triestingtaler Sunset Run am 18. Mai

    Bereits zum 16. Mail lockt das einzigartige Abend-Lauferlebnis über 900 TeilnehmerInnen ins Triestingtal:
    Der Sunset Run verbindet die Kruppstadt Berndorf und den Raimund-Ort Pottenstein.

    Der abwechslungsreiche und einzige Abendlauf der Region startet auf Asphalt wie gewohnt im Bereich des Gymnasiums Berndorf und führt durch grüne Natur entlang der Triesting und wieder zurück zum Start/Zielbereich. Der Rundkurs bietet mit dem Lauf für Kinder über 800 m, der Schüler und Jugend über 2,5 km, dem „Regionslauf“ über 5,8 km (2 Runden) und dem „Bären-Cup“ über 8,7 km (3 Runden) Streckenlängen für jeden Geschmack. 

    • Finisher-T-Shirt für jede/n TeilnehmerIn der Hauptläufe
    • altersgerechte Startersackerl mit vielen Überraschungsbeigaben
    • das eigene Laufergebnis per SMS auf´s Handy (falls gewünscht)
    • GRATIS-Urkunde zum Ausdrucken
    • Kleinkindbetreuung für alle laufenden Mamis und Papis durch qualifizierte Mitarbeiterinnen in der Zeit von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr gegenüber vom Bundesgymnasium am ASKÖ-Platz
    • Startnummern-Abholung am Vortag wieder im Stadtsaal Berndorf, Hainfelderstraße 38a, oberhalb des Sparmarktes – BITTE benützen Sie den großen Parkplatz auf der gegenüberliegenden Seite der B18 beim Freibad Centrelax (Zufahrt über B 18 Ampel links) – Gratisstrudel für alle TeilnehmerInnen solange der Vorrat reicht!
    • 10 % Ermäßigung pro Person für eine Vorstellung der Bühnen Berndorf 2018 gegen Vorlage der Startnummer
    • feierliche Siegerehrung um 17.00 Uhr für Knirpse, Kinder, Schüler und Jugendliche sowie um 20.00 Uhr für alle anderen Bewerbe bei der Bühne vor dem BG Berndorf
    • Medaillen- und Pokaljäger aufgepasst!
      Traditionellerweise gibt es beim Sunset Run besonders viele Pokale und Medaillen zu gewinnen: 
      Auf alle angemeldeten Teilnehmer des Hobbylaufes „Mach dich fit für Alt und Jung“ wartet eine Überraschung.

    Nähere Informationen und Streckenpläne hier auf dieser Seite/ Läufe und auf www.sunsetrun.at

    möglichst viele Runden in 1 Stunde:

    Bad Vöslau lädt zum "etwas anderen" 6. Kurstadt-Lauf

    Im Unterschied zu anderen Läufen ist der Bad Vöslauer Kurstadtlauf  nicht auf die Länge, sondern auf die Zeit begrenzt:

    eine besondere, spannende Herausforderung, denn Ziel ist es , in einer Stunde auf einem Kurs von 1,29 km so viele Runden wie möglich zu laufen.


    Rund um den Start - bzw. Zielbereich vor dem historischen Thermalbad in Bad Vöslau gibt es Verpflegungshütten mit zahlreichen Schmankerln, 
    auch eine Tombola lockt mit tollen Preisen: die LäuferInnen nehmen mit ihrer Startnummer an der Tombola teil.

    Nähere Informationen über Startzeiten und Strecken auf dieser website unter Läufe / Bad Vöslau oder www.kurstadtlauf.at 



    Verflixter 7. Sieg beim Brückenlauf

    u


    Markus Sostaric läuft in Leobersdorf in Richtung Ehehafen

    Ø  Markus Sostaric aus Theresienfeld holt zum 7. Mal den Tagessieg in Leobersdorf

    Ø  Bei den Damen siegt Dagmar Stangl aus Neunkirchen

    Ø  Ortsmeisterin wird Melanie Trimmel, Ortsmeister René Szvetits

    Mit insgesamt fast 1.800 Angemeldeten war der Fortuna Brückenlauf am 1. Mai wieder das Laufereignis der Region. Den Tagessieg in Leobersdorf holte sich ein Altbekannter, der in diesem Jahr auch seine Hochzeit in der Triestinggemeinde plant.     

    LEOBERSDORF./ Warm, das war richtig frühsommerlich warm – beim Fortuna Brückenlauf 2018 am 1. Mai. Ein Lüfterl hat zwar die Feiertagsfahnen alle senkrecht gehalten, richtige Abkühlung hat das aber nicht gebracht. Dafür einen verflixten siebenten Gesamtsieg über die 10 Kilometer von Markus Sostaric mit 32:55 Min: „Es war nicht einfach für mich heute: Ich hab zu schnell angefangen, viel zu viel attackiert und gegen Schluss ist mir die Puste ausgegangen.“ Davon haben seine Konkurrenten freilich nichts bemerkt. Andreas Penias (33:25) und Lars Demuth (34:37) auf den Plätzen 2 und 3 - hat der Vielfachsieger mehr als 30 Sekunden auf Abstand gehalten. „Das Flache, das leicht Kupierte, die Brücken - das liegt mir einfach, ist ideal für mich. Generell die ganze Veranstaltung hier – nicht umsonst heirate ich da!“, erzählt der Seriensieger aus Theresienfeld auch von seiner bevorstehenden Trauung in Leobersdorf. Viel Glück!


    Dass die Tagessiegerin Dagmar Stangl (40:26) überhaupt beim Brückenlauf angetreten ist, hatte auch etwas mit glücklicher Fügung zu tun. „Ich hab erst vor zwei Wochen einen Gratisstartplatz bekommen, bin zum ersten Mal hier. Meine Lauffreunde in Neunkirchen haben mir von der sensationellen Stimmung erzählt. Und es war ein echtes Erlebnis!“ Platz 2 bei den Damen war Leobersdorfs Top-Läuferin Melanie Trimmel (41:33) und auf Platz 3 Sandra Kopecky (42:14). Trimmel schnappte sich damit auch noch die Wertung der schnellsten Leobersdorferinnen – vor Elisabeth Bader (48:16) und ihrer Mama Renate Trimmel (52:14). Schnellster Leobersdorfer wurde einmal mehr René Szvetits (36:13), vor Alex Hajszan (37:39) und Karl Narbeshuber (40:19).

    Im Läuferfeld dabei heuer war auch wieder Alexander Waltner von Brückenlauf-Titelsponsor Fortuna: „Wenn man da durchläuft und merkt, wie diese ganze Gemeinde dich unterstützt - die Trommler, die Zuschauer, die dich mit dem Vornamen anfeuern oder mit dem Gartenschlauch abkühlen. Ich bin einfach überwältigt.“ Große Freude auch bei Leobersdorfs Bürgermeister Andreas Ramharter: „Über 18 Jahre hat sich der Brückenlauf zu einem Spitzenevent entwickelt und ich bin ganz begeistert, dass so viele Läufer regelmäßig nach Leobersdorf finden! Ein großes Dankeschön an alle, die da waren und auch an unsere fast 200 freiwilligen Helfer, die den Brückenlauf überhaupt erst möglich machen!“ Der Fortuna Brückenlauf 2018 ist damit Geschichte. Großes Kilometer-Sammeln in Leobersdorf das nächste Mal dann am 2. September, beim Roten Nasen Lauf.


    Alle Ergebnisse unter http://pentek-timing.at/results.html?pnr=13404

    Seite 1 von 2Erste   zurück   [1]  2  weiter   letzte   
    Copyright Thermentrophy.at 2018