Siegerehrung der Thermen Trophy 2019 am 17.10.

Die Siegerehrung der Thermen Trophy 2019 findet am Donnerstag, 17.10. um 18 Uhr im Stadtsaal Traiskirchen statt.

An diesem Abend werden alle Siegerinnen und Sieger der THERMEN TROPHY-Gesamtwertung (Plätze 1-3 in jeder Laufklasse) in feierlichem Rahmen geehrt.

Die diesjährige Endergebnisliste findest ihr hier auf der Homepage unter „Ergebnisse“.

Eure THERMEN TROPHY-Laufveranstalter

WIR BEDANKEN UNS BEI ALLEN LÄUFERINNEN UND LÄUFERN FÜR IHRE TEILNAHME BEI DEN EVENTS DER DIESJÄHRIGEN THERMEN TROPHY!
Die große Siegerehrung findet im Herbst statt, alle KlassensiegerInnen werden dazu persönlich postalisch eingeladen.
Wir wünschen einen schönen Sommer und freuen uns auf ein Wiedersehen 2020!

Badener Sparkassen Stadtlauf presented by TUI: Auch 2019 ein rundum gelungenes Event für die ganze Familie!
Trotz bescheidener Wetterverhältnisse waren 1.500 Teilnehmer beim Lauf durch die Badener Innenstadt dabei

Wie schon in den Jahren zuvor lässt sich Badens Laufevent des Jahres als voller Erfolg verbuchen. Knapp 1.500 Laufbegeisterte versammelten sich am Sonntagvormittag am Grünen Markt. Auch die Regenwolken konnten die hervorragende Stimmung nicht trüben. Das bunte Rahmenprogramm erfreute Groß und Klein. Nicht zuletzt können sich auch die sportlichen Ergebnisse sehen lassen: Den Halbmarathon hat der Ire Vincent Mckenna (1:16:07) für sich entschieden. Über 10 Kilometer war der Österreicher Clemens Winter (34:55) der Schnellste.



„Der Badener Stadtlauf war auch dieses Jahr wieder eine sehr gelungene Sport-Veranstaltung, auf die wir stolz sein dürfen. Wir sind sehr dankbar, dass so viele Menschen trotz des Regens mit dabei waren. Es freut uns, dass sich auch immer mehr Kinder für den Lauf begeistern. Einmal mehr war der Badener Stadtlauf ein Erlebnis für die ganze Familie!“, freut sich Veranstalter Richard Rohr von der Agentur Vision05.

Sportliche Highlights


Bei der längsten Distanz, dem Amterl Halbmarathon über 21,1 Kilometer, setzte sich der der Ire Vincent Mckenna mit einer Zeit von 1:16:07 durch. Bei den Damen gewann wie in den vergangenen zwei Jahren die Polin Diana Berisa. 1:29:14 brauchte sie für den Rundkurs durch Baden.

Den Sieg beim Sparkassenlauf über 10 Kilometer holte sich der Österreicher Clemens Winter mit einer Zeit von 34:55. Bei den Damen konnte ebenfalls eine Österreicherin den Sieg nach Hause holen. Conny Fürlinger hat mit 41:59 den Lauf durch die Innenstadt für sich entschieden.

Ein besonderes Highlight war wieder der 7 Kilometer lange Sojarei-Frauenlauf, der unter anderem durch das wunderschöne Rosarium im Doblhoffpark führte. Die Österreicherin Christiane Grötzl konnte mit 33:12 als erste durchs Ziel laufen. Alle Ergebnisse sind unter www.badenerstadtlauf.at/ergebnisse/ zu finden.

Über 400 Kinder liefen mit

Besonders erfreulich war der hohe Anteil an jungen Läufern und Läuferinnen. Über 400 Kinder liefen beim Kinderlauf (1.500 Meter) und Philip & Team- Knirpselauf (630 Meter) mit. Über die Distanz von 1.500 Meter gewann die neun Jahre alte Victoria Preinstorfer. Die 630 Meter bewältigte der siebenjährige Artur Strasser am Schnellsten. Zusätzlich begeistert hat die Kleinen und Kleinsten die Kinderentertainment Show powered by Sparkasse Baden.

Yoga, Massagen und Strandfeeling

Am Morgen vor dem Lauf sorgte eine Yoga-Stunde mit „Das Yogaprojekt“ als Warm-Up und kostenlose Massagen für das körperliche Wohl der Sportler. Zur guten Stimmung bei Läufern und Zuschauern beigetragen, hat das leckere Gastronomie-Angebot vom Badener Gastronomen „Amterl“ und dem „Backhaus Annamühle“. Für zusätzliche Unterhaltung sorgte eine Nintendo Gaming Corner sowie die musikalische Untermalung entlang der Strecke. Strandfeeling kam trotz des bescheidenen Wetters im TUI Zelt auf. Zur Erinnerung an den spannenden Tag konnte ein Foto in der Fotobox der Sparkasse Baden geschossen werden.

„fit&work Active Park“- zur Einstimmung auf das Laufevent

Das Rahmenprogramm hat dieses Jahr sogar schon am Vortag des Laufes begonnen. Bereits am Samstag haben sich zahlreiche Gäste am Brusattiplatz beim „fit&work Active Park“ eingefunden. Unternehmen aus der Region haben dort ihr Angebot zu Fitness, Wohlbefinden und Gesundheit vorgestellt. Außerdem fand eine Podiumsdiskussion zum Thema betriebliche Gesundheitsvorsorge statt, die von vielen interessierten Zuschauern verfolgt wurde. Dieses Side-Event fand in Kooperation mit „Frau in der Wirtschaft“ statt.

Der Badener Sparkassen Stadtlauf presented by TUI ist für dieses Jahr Geschichte und man darf schon jetzt aufs nächste Jahr gespannt sein!

Das war der TraiskirchenRun 2019

Bei traumhaftem Sommerwetter fand am 20.06. der Mibag TraiskirchenRun 2019 statt. 600 begeisterte Läufer und Nordic Walker taten etwas für ihre Gesundheit. Von den Kindern bis zu den Senioren, von den Hobbyläufern bis zu den Laufprofis. Die jüngsten Teilnehmer bei den Knirpsen waren Jahrgang 2016, der älteste Läufer Jahrgang 1941.


Im Kinder Lauf über 400 Meter war am Schnellsten Felix Schabauer (Jhg. 2010), vom HSV Marathon Wiener Neustadt, in einer Zeit von 1:18,4. Das schnellste Mädchen war Julia Gruber (Jhg. 2010) in 1:23,3. Den Schülerbewerb über 800 Meter gewann Nils Binder (Jhg. 2004) in 2:40,0. Das schnellste Mädchen über diese Distanz war Maleen Haimberger (Jhg. 2006). In 2:33,2 vom ULC Hirtenberg.

Den Laufbewerb über 5 Km konnte Stefan Winkelmayer in 16:55,0 für sich entscheiden. Die schnellste Läuferin war Conny Fürlinger in einer Zeit von 20:09,7. Im Teambewerb über 5 Km gewann das Sportteam Autohaus M. Berger (Klaus Berger, Andreas Berger, Bernhard Berger) in 59:14,5.

Über die lange Distanz der 10 Km Strecke war Matthias Bauer der Sieger. Er gewann in 35:53,8 vor Reinhard Kiefer und Said Kadar Mouse. Bei den Damen bewältigte Enikö Harruk in 43:06,0 die 10 Km Distanz als erste. Sie siegte vor Mia Archam und Jutta Häusler.

Die Siegerehrung im Anschluss in der Eislaufhalle brachte viel Spaß und Unterhaltung und tolle Gewinne bei der Tombola. Die Veranstalter des TraiskirchenRun, die Firma TQS, die Fußballer des FCM Profibox Traiskirchen und die Basketballer der Arkadia Traiskirchen LIONS freuen sich schon auf den Traiskirchen Run 2020.

Badener Sparkassen Stadtlauf presented by TUI geht in die 19.Runde
Am 23. Juni 2019 fällt der Startschuss für den Badener Stadtlauf bereits zum 19. Mal. Mit über 1.400 Teilnehmern ist das Event aus dem Niederösterreichischen Laufkalender nicht mehr wegzudenken. Zehn unterschiedliche Bewerbe für alle Altersstufen sowie ein buntes Rahmenprogramm für Groß und Klein machen den Badener Stadtlauf zu einem Event für die ganze Familie. Die Online-Anmeldung unter www.badenerstadtlauf.at ist ab sofort geöffnet.



Für jedes Alter und Fitnesslevel der passende Bewerb
Neben dem bunten Rahmenprogramm für die ganze Familie, verspricht der Badener Stadtlauf auch wieder aus sportlicher Sicht ein vielfältiges Event zu werden. Die Läufer haben die Möglichkeit, zwischen zehn Bewerben auszuwählen. Neben den klassischen Bewerben wie dem Amterl Halbmarathon (21,1 km) und dem „Sparkassenlauf“ (10 km) werden auch wieder zwei Frauenbewerbe veranstaltet: Der Sojarei Frauenlauf (7 km) und der Sojarei Frauenlauf Staffellauf (3x3,5 km). Zudem wird es den El Gaucho Ringstraßen-Lauf (5km) und einen Nordic Walking Bewerb (5km) geben. Für Kinder wird der Kinder-und Jugendlauf (1,5 km) und für die Kleinsten der Philip & Team Knirpselauf (630 m) ausgetragen. Der No Problem Inklusionslauf (1,5km) gibt auch Menschen mit besonderen Bedürfnissen die Möglichkeit, am Badener Stadtlauf teilzunehmen.

Startplatz sichern
Wer sich noch nicht für den Badener Stadtlauf angemeldet hat, kann das online noch bis zum 19. Juni unter www.badenerstadtlauf.at nachholen. Nachmeldungen sind am Samstag, den 22. Juni 2019 beim fit&work Active Park im Zelt am Brusattiplatz möglich sowie am Sonntag, den 23. Juni 2019 von 06:30 bis eine Stunde vor dem Start.

SIDE EVENT am 22. Juni: fit&work Active Park
Wie auch im vergangenen Jahr startet das Rahmenprogramm für den Badener Stadtlauf bereits einen Tag vor dem Bewerb. Am 22. Juni findet im Zelt am Brusattiplatz parallel zu Startnummernausgabe und Nachmeldung die Gesundheitsmesse „fit&work Active Park“ statt. „fit&work“ ist eine Initiative von Frau in der Wirtschaft in Kooperation mit dem Badener Stadtlauf. Das Programm ist abwechslungsreich. Von kostenlosen Yoga-Schnupperstunden über kostenlose Massagen bis hin zu einer interessanten Podiumsdiskussion reicht das Programm. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Solange der Vorrat reicht, kann kostenlos Kaiserschmarrn genossen werden.
Am Tag des Badener Stadtlaufs gibt es wie gewohnt jede Menge Rahmenprogrammpunkte für die ganze Familie wie zum Beispiel musikalische Unterhaltung oder eine Kinderzaubershow.

Hitze und Wind in Wr. Neustadt
Den hochsommerlichen Temperaturen und dem Wind zum Trotz prägten tolle Stimmung, Steigerung der Teilnehmerzahl und viele HSV-Erfolge unseren heurigen Akademieparklauf, der sportliche Jahreshöhepunkt des HSV Marathon Wr. Neustadt. Das Organisations- und Helferteam unter Obmann Helmut Turba, Werner Sebo und Karin Mucha hatte volle Arbeit geleistet.

Emil Bezecny dominierte den 5 km - Raiffeisenlauf von Anfang an und siegte überlegen. Lisa Filz und Marian Fischöder siegten in den Klassen W-20 resp. M-U20. Hamidi Mahdi, einer unserer 9 helfenden Trainingsgäste, kam in der M20 auf den 3.Platz. Christina Hütthaler belegte Platz 2 in der W-60.

Severin Faiman siegte im 10km-Stadtlauf und der M-30 vor Lukas Riebel. Roland Kreuter wurde Zweiter in der M-30. Karl Broschek und Alfred Schenner dominierten die M-60 und M-70+.
Enikö Harruk wurde wie so oft Gesamtzweite und Siegerin der W-30. Anna Maria Seper-Krenn siegte vor Susanne Dissauer in der W-60.

Frida Zitterer siegte bei den Knirpsen (400 m).

Im Kinderlauf über 800 Meter siegte Felix Schabauer in der M-U10 vor Moritz Hauer, bei den Mädchen wurde Hanna Aichinger Zweite. Jonathan Felsleitner siegte in der M-U12 .

Annika Zitterer gewann die Jugendklasse U-16 (1400m).

Wir gratulieren aber allen unseren LäuferInnen und bedanken uns bei den Helfern für ihren großartigen Einsatz!

28. Heiligenkreuzer Wappenlauf 2019

Am 9. Juni fand der Heiligenkreuzer Wappenlauf zum 28. Mal statt.


Knapp 400 Läufer nahmen bei Sonne und trockener Strecke ihre Bewebe in Angriff.

Den Auftakt um 8.45 Uhr machten die Knirpse und Maxiknirpse. Sie hatten viel Spaß am Laufen. Kinder, Schüler, Jugend und Hobbyläufer starteten danach und meisterten ihre Strecken mit Bravour. 22 Nordic Walker genossen die Wege durch den Wald.
232 Wappenläufer hatten heuer wieder mit der großen Hitze zu kämpfen. Doch, nach deren Aussage, war der Lauf zwar schwierig aber dennoch sehr gut zu bewältigen. Die wunderschöne Landschaft des Wienerwaldes und der Lauf durch das Stift Heiligenkreuz entschädigte sie.
Nach dem Ziel wurden Sie von einer kalten Dusche sowie einem stärkenden Buffet erwartet. Melonen, Ananas, Kornspitz und Iso-Getränk baute alle Energien wieder auf und sie konnten das familiäre Ambiente bei der Freiwilligen Feuerwehr Siegenfeld genießen.

Wir danken allen Spendern für die „Stiftung Kindertraum“, die wir heuer mit € 4.000,- unterstützen dürfen.
Unser ganzer Dank gilt allen freiwilligen Mitarbeitern, der Gemeinde Heiligenkreuz und der Feuerwehr, die für den reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

Vielen Dank an alle Läufer, die uns mit ihrer Freude anspornen, diesen Lauf weiterhin zu veranstalten.

TEILNEHMERREKORD - HITZEREKORD - STRECKENREKORD

Der 9. St. Laurent-Lauf am 2. Juni 2019 brachte gleich mehrere Rekorde: Mit insgesamt 511 TeilnehmerInnen im Klassement (bei 545 angemeldeten Läufern) erzielte der Veranstalter einen neuen Teilnehmerrekord! Zurückzuführen ist diese Steigerung vor allem auf den enormen Zustrom an Kindern und an TeilnehmerInnen über die 5k Strecke. Erstmals nahm eine ganze Schulklasse der Volksschule Teesdorf mit Frau Lehrerin Sonja Skudnigg teil!

Die Strecke war heuer extrem schwierig und anspruchsvoll, hatte es doch die ganze Woche vor dem Lauftag geregnet. Und am Lauftag selbst hatte es schon beim Kinderstart um 9 Uhr 23 Grad und extrem hohe Luftfeuchte. Speziell die zweiten 5 Kilometer in den Weingärten waren für die Läufer bei diesen „tropischen“ Bedingungen eine echte Herausforderung.

Und trotz dieser schwierigen Bedingungen gelang das Unerwartete: Julia Mayer von der DSG Wien lief ein fantastisches Rennen und erzielte mit einer Zeit von 36:07 einen neuen Streckenrekord über die 10k Strecke! Bei den Herren schrammte Peter Herzog von der Union Salzburg LA knapp am Rekord vorbei und siegte dennoch unangefochten in der hervorragenden Zeit von 31:36. Den Titel über die 5000 Meter holten sich Melanie Trimmel vom Team Ausdauercoach (20:02) und Matthias Bauer, Plan B (17:21).

Organisationsleiter Peter Stampfl: „Das war heuer wieder eine echt gelungene Laufveranstaltung. Danke für die vielen positiven Rückmeldungen! Sehr erfreulich ist, dass in Tattendorf eine regelrechte Laufbegeisterung herrscht, diese gute Stimmung macht schlussendlich den Erfolg aus.“ Der neue Laufverein „Running Tattendorf“ als Mitveranstalter und die Gemeinde laden auch schon zum nächsten Laufevent mitten im Weinherbst ein: am 6. Oktober 2019 geht zum ersten Mal der „EVN Windpark Run“ in Tattendorf über die Bühne.

02.06.2019 St. Laurentlauf in Tattendorf
Der Weinort Tattendorf bietet im Zuge der Thermentrophy ein Lauferlebnis der besonderen Art. Im Rahmen des bekannten Tattendorfer Großheurigen findet im Jahr 2019 der Tattendorfer St. Laurent-Lauf zum neunten Mal statt. Der gemütliche Rahmen, eine abwechslungsreiche Strecke und die Gastfreundschaft der Tattendorfer Winzer geben dem Rennen ein ganz besonderes Flair.

Spitzen- und Hobbyläufer gleichsam haben die Chance, den Weinort am Sontag, dem 2. Juni 2019 über 5 und 10 Kilometer kennenzulernen. Es erwartet euch eine Mischung aus Cross- und Straßenlauf. Attraktiv ist die Laufstrecke auf jeden Fall: der Start/Ziel-Bereich befindet sich inmitten des Großheurigengeländes, die Laufstrecken selbst sind vielfältig und führen einerseits durch die Tattendorfer Auen und andererseits durch die Weingartenrieden.

Das Besondere am St. Laurent-Lauf: die Sieger des Hauptlaufes bei Damen und Herren werden in Tattendorfer St. Laurent – der auch international geschätzten Rotweinsorte unserer Winzer – aufgewogen. Im Jahr 2017 holten sich Valentin Pfeil und Jennifer Wenth, im Jahr 2018 Christian Steinhammer und Lena Millonig die Siegerpreise! Heuer sind Bronzemedaillengewinner Peter Herzog und Marathon Staatsmeisterin Cornelia Stöckl-Moser mit dabei. Auch werden auf der 5k Strecke der schnellste Winzer und die schnellste Winzerin ermittelt und besonders ausgezeichnet.

Und zu gewinnen gibt es auch etwas: u.a. einen Kurzurlaub nach Birmingham zum Leichtathletik Meeting mit 2 Nächtigungen im 4 Sternhotel samt Anreise, ein Emotion Urlaubsscheck für zwei Personen für einen Kurzurlaub in einem Emotion Wunschhotel sowie Freitickets für die noch folgenden Thermentrophy Läufe.



Markus Sostaric gibt Acht!
Zum unglaublichen 8. Mal holt der 33-jährige Kärntner den Sieg beim Lauffest in Leobersdorf am 1. Mai

LEOBERSDORF./ 8 Siege über 8 Brücken: Für Markus Sostaric gibt es kein Halten mehr. Der Kärntner Athlet vom LTV Köflach holt sich auch heuer wieder den 1. Platz über die 10 Kilometer-Distanz beim 19. Leobersdorfer Fortuna Brückenlauf. Er sprintet beim größten Laufereignis der Region mit 33:10 Min. und fast zwei Minuten Vorsprung auf den Zweitplatzierten Marius Bock (35:07) und Matthias Bauer auf Platz 3 (35:32) über die Ziellinie. Schnellste Dame wird - schon zum zweiten Mal in Leobersdorf - Dagmar Stangl vom ATSV Ternitz (40:08), vor Enikö Harruk vom HSV Marathon Wr. Neustadt (42:02) und Conny Fürlinger aus Furth (42:49). Leobersdorfer Ortsmeister 2019 wird René Szvetits (36:02) vor Alexander Hajszan von Variotherm Sports (38:43) und Michael Kurtz vom LC Leobersdorf (41:11). Schnellste Leobersdorferin ist Romana Zwazl (49:41) vor Sabine Binder (50:47) und Linda Mayrhofer (51:10).

Gegenwind verpatzt die Zeiten der Finisher

„Der Wind war sehr störend heute und hätte keine bessere Zeit zugelassen“, kommentierte Serien-Sieger Markus Sostaric - und auch die Tagesschnellste, Dagmar Stangl, meinte im Ziel: „Der Wind war unangenehm, da muss man schon ordentlich kämpfen“. So wie den beiden Champs ist es wohl auch den über Tausend anderen SportlerInnen ergangen, die auf der Hauptlaufstrecke unterwegs waren. Zusammen mit Knirpsen, Kindern, Jugendlichen und Nordic Walkern sind in Leobersdorf rund 1700 über die Ziellinie gekommen. Sie alle haben den Wind allerdings gerne gegen den Schnürlregen des Vortages eingetauscht, der die Kaiserschmarrenparty tags zuvor gehörig ins Wasser fallen hat lassen: „Sonst hat das Wetter ja heute am Feiertag wirklich gepasst“, sagt Sostaric, „Leobersdorf ist einfach eine lässige Veranstaltung – hier passt immer einfach alles!“

Fast 2.000 in Laufschuhen, nochmal so viele als Besucher

Abseits von Metern und Sekunden war der Maifeiertag ein richtiges Fest für die ganze Familie: „Wenn ich auf den Rathausplatz schau und es so wurlt, dann find ich das richtig leiwand“, freute sich Leobersdorfs Bürgermeister Andreas Ramharter. Dank Kid‘s Corner mit Bällebad, Torschusswand oder Kinderschminken, Kinder-Ikone Ronald McDonald und Laufmaskottchen Runny Bunny blieb auch für die Großen ausgiebig Gelegenheit zum gemütlichen Tratsch beim After-Run Bier. Die Musikschule Leobersdorf sorgte mit ihren Schülerbands für beste Stimmung bis zur Siegerehrung, in dessen Rahmen dann Hauptsponsor Fortunabau die Verlängerung des Sponsorships um zumindest weitere zwei Jahre ankündigte. Alles perfekt, oder? „Doch all das – und den Andrang mit rund 4.000 Besuchern - können wir nur durch eine Hundertschaft an fleißigen Helfern stemmen“, sagt Bürgermeister Ramharter. Daher: „Ein großes Dankeschön an die ganze Mannschaft!“


Seite 1 von 2Erste   zurück   [1]  2  weiter   letzte   
Copyright Thermentrophy.at 2019